Der Verein "Gossas et Nous" wurde im März 2011 von der Familie Diawara und deren Freunden gegründet.

Ziel des Vereins ist die Förderung und Unterstützung von Entwicklungsprojekten im Bereich Bildung, Kultur, Soziales, Handwerk und Wirtschaft - hauptsächlich in der Stadt » Gossas (Wikipedia) und der Umgebung.

Karte von Senegal

Das frühere wirtschaftliche Vorbild der Subsahara Afrikas, der Senegal, sinkt seit 10 Jahren in eine beispiellose Wirtschaftskrise und gehört gegenwärtig zu den ärmsten Ländern Afrikas.

Wie in vielen anderen wichtigen Bereichen wird auch in Bildung nicht mehr investiert. Es fehlen die dafür benötigten Einrichtungen und eine ausgebaute Infrastruktur. So besuchen zum Beispiel in Gossas 1500 Schüler das Gymnasium von Gossas. Die Größe der Klassen ist mit den Verhältnissen in den westlichen Ländern nicht zu vergleichen, denn von der sechsten bis zur zwölften Klasse sind in einer Klasse durchschnittlich 60 Schüler.

Eine Grundvoraussetzung für ein dauerhaftes und kontinuierliches Wachstum ist eine radikale Erhöhung des Bildungsniveaus, was einen Armutsrückgang zur Folge hätte, und für eine demokratische und gerechte Gesellschaft sorgen würde.

Aus diesem Grund wird sich der Verein für einen besseren Zugang zur Bildung und somit für die Verbesserung der Bildung einsetzen.

Les status de l'association au format PDF


http://gossas-et-nous.org/start.php
Seitenanfang